Aktuelles      Referenzen
           Aktuelles      Referenzen




























Sie sind hier: Home » Peru » Trekkingreisen in Peru » Aktivferien - Aktivreisen in Peru
Peru: Gipfelbesteigung - expeditionen Pisco und Chopicalqui
Aktivferien - Expeditionenreisen in Peru
Peru: Gipfelbesteigung - expeditionen Pisco und Chopicalqui

Für einige Kletterer gilt Chopicalqui als der dritter Gipfel des Huascarán. Mit seinen 6354 m Höhe gehört er zu den anspruchsvollen Bergen der Region. Bergsteigererfahrung ist hier unbedingt nötig. Vom Gipfel aus hat man atemberaubende Blicke auf den Huascarán, Chacraraju, Huandoy und viele andere Berge.

Manchmal wird der Chopicalqui auch als Ostgipfel des Huascaran bezeichnet, was aber nicht zutrifft, er ist definitiv ein eigenständiger Berg und sein Gipfel liegt ungefähr 6 km von dem des Huascaran entfernt.

Es handelt sich hier um einen der höchsten und mit seiner 3-seitigen Firnpyramide auch schönsten Berge der Cordilliera Blanca, oder überhaupt.

Er bietet dem Alpinisten vier interessante Anstiege über markante Firngrate. Der Berg befindet sich vollständig im Nationalpark Huascaran. Während der Anfahrt kreuzt man zwei äußerst attraktive Seen, nämlich die Lagunas Orconcocha und Chinancocha.

Ausgangspunkt:
Talort ist Yungay, die Tour lässt sich über diverse Agenturen in Huaraz organisieren. Bis zu einem Parkplatz zwischen den beiden Lagunas kann mit dem Auto gefahren werden, wo dann wahlweise das Basislager errichtet oder direkt zum Hochlager aufgestiegen werden kann.

Route:
Von Yungay mit dem Allradfahrzeug in das Llanganuco Tal und in einigen Kehren auf der Passtrasse zur Portachuelo Llanganuco. Wenig später zweigt man in das Quebrada Yurac ab, wo das Basislager auf 4300 Metern errichtet wird. Das Hochlager befindet sich auf ca. 5000 Metern unter einer Felswand oder wahlweise weiter oben auf den Gletscher in Richtung Grataufschwung bei etwa 5600 Metern. Der Aufstieg erfolgt von der Passtrasse aus Rechts zunächst über die schattige Südseite, später im oberen Bereich über die schattige Nordseite des Westgrates. Der Aufstieg auf die Gratschneide führt zwei Seillängen über 50 Grat steile Eisflanken. Nun wird auf der sonnenbeschienen Nordseite weitergestiegen, einige Wächten zwingen zu weiten Umwegen. Der Grat besteht aus mehreren mehr oder weniger steilen Aufschwüngen, der Gipfel selbst besteht aus einer 100 Meter langen Riesenwächte. Abstieg auf der Aufstiegsroute. Grandiose Ausblicke während des gesamten Grataufstieges.

Zeitbedarf:
Je ein Tag für Anfahrt und Abfahrt, ein bis zwei Tage für den Aufstieg und einer für den Abstieg.

Schwierigkeiten:
Neben der Großen Höhe auch sehr mühsamer Anstieg. Dazu erhebliche Anforderungen im Steileis, Passagen von 50 Grad sind keine Seltenheit. Der Gipfelgrat ist stark verwächtet. Aufgrund der starken Sonneneinstrahlung können die Schneeverhältnisse deutlich variieren.

Ausrüstung: Eisausrüstung, Hochlagerzelt, Seil, Eisschrauben, windfeste Kleidung
Stützpunkte: keine
Beste Zeit: Juni bis August

Informationen

Tourenverlauf:

Tag 1. Internationale Flüge - Deutschland - Ankunft in Lima
Tag 2. Lima - Fahrt nach Huaraz (3100 m)
Tag 3. Huaraz - Chavin de Huantar (3200 m) - Huaraz
Tag 4. Huaraz - Wanderung von Wilkahuain (3350 m)- Huaraz
Tag 5. Huaraz - Laguna Churup (4450 m) - Huaraz
Tag 6. Huaraz - Puya Raimondi (4000 m) – Pastoruri - Huaraz
Tag 7. Huaraz – Cebollapampa (4100 m) - Wandern Laguna 69 (4440 m)
Tag 8. Cebollapampa - Anfahrt und Annäherung Nevado Pisco – Basislager Refugio Peru Camp (4700 m)
Tag 9. Basislager Refugio Peru - Hochlager Pisco (4780 m)
Tag 10. Hochlager - Gipfel Nevado Pisco (5752 m) - Lager Refugio Peru Camp (4700 m)
Tag 11. Reservetag im Falle von schlechtem Wetter
Tag 12. Basislager Refugio Peru - Cebollapampa – Basislager Chopicalqui (4350 m)
Tag 13. Basislager - Moränencamp (5000 m)
Tag 14. Moränencamp - Aufstieg zum Hochlager (5600 m)
Tag 15. Hochlager - Gipfeltag Chopicalqui (6354 m) - zurück in Basislager
Tag 16. Basislager - Rückkehr nach Huaraz
Tag 17. Huaraz - Ruhetag
Tag 18. Huaraz - Rückfahrt nach Lima
Tag 19. Lima – Rückflug Europa
Tag 20. Ankunft in Deutschland

Unsere Bergführer / Reiseleiter: Eric Albino oder Juventino Albino Caldua

Leistungen inbegriffen:

  • Akklimatisierungstouren
  • Peruanischer Bergführer AGMP/UIAGM
  • Eintritt Nationalpark Huáscaran
  • Träger
  • Köche und Helfer
  • Alle Mahlzeiten während der Tour
  • Esel und Eseltreiber
  • Zelte (2 Personen)
  • Küchenausstattung
  • Transporte laut Tourplan
  • Übernachtungen in einem Hotel in Huaraz
  • Busfahrt Lima – Huaraz – Lima
  • Übernachtungen in Lima
  • Abholung vom Flughafen in Lima
Nicht inbegriffen sind:
  • Flugtickets
  • Reiseunfall- und Krankenversicherung
  • Reisegepäcks- und Reiserücktrittskostenversicherung
  • Essen in Lima und Huaraz
  • Ausgaben des persönlichen Bedarfs
  • Persönliche Ausrüstung (wie z.B. Schuhe, Eispickel, Steigeisen, Sicherheitsgurt, Schlafsack, Isomatte, Goretex, usw.)

Preise:
ab 1 Personen: Preis auf Anfrage
ab 2 Personen: Preis auf Anfrage
ab 4 Personen: Preis auf Anfrage
ab 5 Personen: Preis auf Anfrage
ab 6 Personen: Preis auf Anfrage

Teilnehmerzahl:

  • Mindestens: 2
  • Maximal: 15

Termine:
VON / BIS
01.05. - 20.05.2017 Bei dieser Reise sind noch Plätze frei.
15.05. - 03.06.2017 Bei dieser Reise sind noch Plätze frei.
01.06. - 20.06.2017 Bei dieser Reise sind noch Plätze frei.
15.06. - 04.07.2017 Bei dieser Reise sind noch Plätze frei.
01.07. - 20.07.2017 Bei dieser Reise sind noch Plätze frei.
15.07. - 03.08.2017 Bei dieser Reise sind noch Plätze frei.
01.08. - 20.08.2017 Bei dieser Reise sind noch Plätze frei.
15.08. - 03.09.2017 Bei dieser Reise sind noch Plätze frei.
01.09. - 20.09.2017 Bei dieser Reise sind noch Plätze frei.
15.09. - 04.10.2017 Bei dieser Reise sind noch Plätze frei.

Weitere Termine auf Anfrage.
Reisedauer: 20 Tage

BUCHUNG - EZZ - Einzelzimmerzuschlag
Bei dieser Reise sind noch Plätze frei.
Bei dieser Reise sind nur noch wenige Plätze frei.
Diese Reise ist ausgebucht/geschlossen.

FOTOGALERIE:

Peru: Gipfelbesteigung - expeditionen Pisco und Chopicalqui

Peru: Gipfelbesteigung - expeditionen Pisco und Chopicalqui

Peru: Gipfelbesteigung - expeditionen Pisco und Chopicalqui

Peru: Gipfelbesteigung - expeditionen Pisco und Chopicalqui

Peru: Gipfelbesteigung - expeditionen Pisco und Chopicalqui

Peru: Gipfelbesteigung - expeditionen Pisco und Chopicalqui

Peru: Gipfelbesteigung - expeditionen Pisco und Chopicalqui

Peru: Gipfelbesteigung - expeditionen Pisco und Chopicalqui

Peru: Gipfelbesteigung - expeditionen Pisco und Chopicalqui

Peru: Gipfelbesteigung - expeditionen Pisco und Chopicalqui

Peru: Gipfelbesteigung - expeditionen Pisco und Chopicalqui

Peru: Gipfelbesteigung - expeditionen Pisco und Chopicalqui

Peru: Gipfelbesteigung - expeditionen Pisco und Chopicalqui

Peru: Gipfelbesteigung - expeditionen Pisco und Chopicalqui

Peru: Gipfelbesteigung - expeditionen Pisco und Chopicalqui

Peru: Gipfelbesteigung - expeditionen Pisco und Chopicalqui

Peru: Gipfelbesteigung - expeditionen Pisco und Chopicalqui

Peru: Gipfelbesteigung - expeditionen Pisco und Chopicalqui



VIDEOS:












Für weitere Informationen bitte anfragen.

Kontakt in Peru

PERU TREKKING UND BERGSTEIGEN
www.peru-trekking-und-bergsteigen.de
Bergführer & Reiseveranstalter
Eric Albino Lliuya


Jr. Daniel Villaizan 276 Independencia, Huaraz - Peru

Telefon (Handy):

Email:

Soziale Netzwerke

            

            



Wanderung reisen in PeruWanderung reisen in PeruWanderung reisen in Peru

Copyright © 2018 - All Rights Reserved  |  Diseño web peru